Luslaria

Du bist hier:
< Alle Themen

Karte der Nation Luslaria

Luslaria ist die Heimat der Waldelfen in Tarnaris. Die riesigen Lebensbäume, in denen sie wohnen, sind schon von Weitem zu sehen und doch wagen sich nur die mutigsten Abenteurer in die wilden und magischen Wälder. Im Herzen der Nation, zwischen den gigantischen Bäumen, hat sich jedoch die kleine Gemeinde Alesia geformt. Die Menschen hier schätzen nicht nur den Lebensstil der Waldelfen, sondern passen sich auch an diesen an.

Entstehung

Die Waldelfen waren zuerst da. Das sagen sie jedenfalls. Als die Menschen gen Süden zogen um nach neuen Plätzen für Siedlungen zu suchen, trafen sie erstmals auf die Waldelfen. Menschenähnliche Wesen, die aber doch ganz anders leben. Wo sich viele Waldelfen versammeln scheint die Natur in ungeahntem Maße zu sprießen. Nur so können sich die Menschen aus Alesia die massiven ‚Lebensbäume‘ erklären, in denen die Waldelfen hausen. Luslaria ist eine der neusten Nationen, da sich bis in die zweite Ära nur wenige Menschen tief genug in die Wälder gewagt haben, um tatsächlich dort zu siedeln.

Regierung

Die menschliche Gemeinde in Lusalria wird von den Nachfahren der Gründer regiert. Allerdings ist Alesia so abgelegen und schwer zu erreichen, dass nur wenige Neuigkeiten über das Königreich den weiten Weg hierher schaffen. Offiziell hat der König von Navrith das Sagen in Luslaria. Da die Nation aber weder Waren exportiert noch importiert und keine eigene Armee hat, beschäftigt sich die Königsfamilie nur selten mit dem Leben in Luslaria. Die schwersten alltäglichen Entscheidungen in Alesia betreffen die regelmäßigen Feste und Feiern der Bewohner.

Bewohner

Das Leben in Alesia ist ruhig und wenn die Bewohner auf Menschen anderer Regionen treffen, wirken sie auf diese wie halbe Elfen. Die Lebensart und Mentalität der Waldelfen, von denen die Menschen hier tagtäglich umgeben sind, hat sie nachhaltig beeinflusst. Friedvoller, verträumter und mehr im Einklang mit ihrer Umwelt scheren sie sich nur wenig um Politik. Die Waldelfen, die hier leben, mischen sich nicht in die Diplomatie und die Rivalitäten der Nationen ein. Waghalsige Abenteurer, die sich aufmachen, um die tiefen Wälder zu ergründen, werden zwar wohlwollend empfangen aber nicht vermisst, wenn sie weiterziehen, da man sich bereits daran gewöhnt hat, dass die meisten nicht zurückkehren.

Zurück Hecrines
Weiter Ochax
Inhaltsverzeichnis